Zahl der Arbeitslosen in Weimar weiter gesunken

Foto der Zentrale der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg
Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg (Bild: Bundesagentur für Arbeit)

Die Zahl der Arbeitslosen in Weimar ist im April 2017 weiter gesunken. Dies teilte gestern (3.5.2017) die Arbeitsagentur mit. Zum Monatsabschluss waren in Weimar noch 2.012 Menschen arbeitslos, dies seien nach Agenturangaben 108 weniger als im Vormonat März und 366 als im Vorjahr. Damit sank die Arbeitslosenquote um 0,3 Punkte auf 6,5 Prozent. Vor einem Jahr lag diese noch bei 7,7 Prozent. Als mögliche Gründe führt die Agentur den Saisonbeginn in der Tourismusbranche und im Handwerk auf. Gleichzeitig sei die Zahl der Entlassungen deutlich zurückgegangen. Auch hätten gezielte Qualifizierungen zum Wiedereinstieg ins Berufsleben zum Rückgang der Quote beigetragen, heißt es.

Im Weimarer Land verzeichnete die Agentur ebenfalls einen Rückgang der Arbeitslosigkeit – dies sogar deutlicher als im Stadtgebiet. Die Quote liegt dort unter der 5-Prozentmarke und damit auch weiter deutlich unter der von von ganz Deutschland.

Zahl der Arbeitslosen in Weimar weiter gesunken
Markiert in: